SSD Festplatten

SSD Festplatten

Beitragvon Rocktagon » Do 1. Nov 2012, 19:49

Mittlerweile sind SSD Festplatten nicht mehr nur im high end Bereich zu finden sondern auch bei normalen Pc Benutzern.
Vorteil einer SSD Festplatte ist das sie wesentlich schneller ist. Um es kurz zu erklären, in einer normalen Festplatte drehen sich mehrere Scheiben und ein Lesekopf bewegt sich immer hin und her um die Daten von der richtigen stelle zu lesen. Eine SSD hingegen sind Speichermodule ähnlich dem
Arbeitsspeicher (nur das sie auch ohne Strom die Daten behalten^^) wodurch diese mechanische Zeit wegfällt. Weitere folgen davon sind weniegr Stromverbrauch und weniger Wäreme sowie kleinere bauweise sowie leichter.

Für eine 64 GB SSD (Nur fürs Betriebssystem und Anwenungen ausreichend) zahlt man momentan um die

50€ (nach oben sind nie Grenzen).
Eine 120GB bekommt man schon für 75€.
Aber auch bei diesen Platten gibt es

Geschwindigkeitsunterschiede. Es gibt sogar welche die genauso "langsam" sind wie eine herkömliche Platte aber das kann man sich sparen.

Preis / Leistung kann ich die "OCZ Agility 3" empfehlen, sie hat gute Geschwindigkeitswerte und ist dennoch bezahlbar.

Nachteile haben diese Platten allerdings auch. Wie alle Speichermedien dieser Art (also auch SD, Compacht Flash und Usb Sticks usw) haben diese Platten nur eine begrenzte anzahl an schreibzyklen. Moderne Platten (niemals eine gebrauchte kaufen!) sollten problemlos 5 Jahre leben und bis dahin gibts neue Techniken. Auf die interne Technik dieser Platten gehe ich jetzt nicht näher ein. Aber ein paar Tipps um deren leben zu verlängern:

1. Nach dem einbau im Bios gucken ob ein SSD Mode unterstütz wird ***
2. Windows eigene Dienste die bei Normalen Festplatten der beschleunigung dienen abschalten
3. Defrag kann (und sollte) man sich bei der SSD sparen Daten (Filme, Musik usw) sollte man auf der "normalen" Festplatte belassen

Zu 1. Wer sich mit dem Bios nicht auskennt sollte diese lassen. Oft wird ein Biosupdate benötigt. Wird bei dem Update oder bei eienr Bios Einstellung etwas falsch gemacht kann es passieren das der PC nicht mehr startet.

zu 2. Öffne die Dienste-Übersicht in Windows 7 über "Start" und den Befehl "services.msc". Falls Windows 7 folgende Dienste nicht schon deaktiviert hat, sollten Sie das nachholen: "Defragmentierung", "Windows Search" "Superfetch" und "Readyboost" (nur unter Vista). Wer neben der SSD noch eine normale Festplatte im Rechner hat, kann den Defragger über den Aufgabenplaner davon abhalten die SSD automatisch zu bearbeiten.
Zudem schalten einige "Tuning" Tolls den Boot Optimierer ein. Um diesen wieder aus zu schalten auf "Start" und dann "Regedit" eingeben.
Dann bei [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Dfrg\BootOptimizeFunction] den Wert "OptimizeComplete" auf "No" stellen.
Alternativ die Datei im Anhang ausführen, diese erledigt die obigen Einstellungen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Non mihi non tibi sed nobis
nightlight ÄT gmx PUNKT de
Benutzeravatar
Rocktagon
Administrator
 
Beiträge: 142
Registriert: So 28. Okt 2012, 10:15
Wohnort: NRW

Re: SSD Festplatten

Beitragvon Rocktagon » Sa 17. Nov 2012, 09:47

Sollte das System mal öfters hängen kann das daran liegen das die Stromsparfunktion (LPM) für Festplatten aktiviert ist. SSD Platten verbrauchen aber eh schon wenig und wird diese funktion aktiv so vertragen das nicht alle SSD's. Diese kann man aber mit der Registrierungseinstellung im Anhang abschalten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Non mihi non tibi sed nobis
nightlight ÄT gmx PUNKT de
Benutzeravatar
Rocktagon
Administrator
 
Beiträge: 142
Registriert: So 28. Okt 2012, 10:15
Wohnort: NRW


Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: NewBot und 0 Gäste

Fatal: Not able to open ./cache/data_global.php